Freitag, 11. Januar 2013

Recycling Jeans.
Wiedereinmal habe ich euch eine Idee was ihr mit alten, ausgedienten Jeanshosen machen könnt.
Heute braucht ihr die Säume die aber bitte intakt sein müssen.
Schneidet die Säume direkt an der Saumkante ab und tragt einen tropfen Kleber auf ein Ende.


Rollt das ganze wie eine Schneckennudel zusammen und gebt am Ende wieder einen tropfen Kleber drauf. Mit einer Stecknadel sichern und trocknen lassen.
Jetzt könnt ihr nach belieben auffädeln was euch dazu gefällt. Durchbohrte Holsstücke, Muscheln vom letzten Urlaub, alte ausgediente Ketten und Armbänder, Perlen usw.
Die Jeansrollen durchsteche ich dann immer mit einer etwas gröberen Nadel und ziehe sie mit einer kleinen Zange auf der anderen Seite wieder raus...ist etwas schwer ich weiß, aber einfach die Nadel auf eine feste Unterlage stellen und dann mit Hilfe der Unterlage durchschieben. VORSICHT FINGER!!
So sehen sie dann fertig aus. Eine kurze Version in Blau und Türkies,
Und hier die Lange in Grau, Blau und Creme:

 Wünsche euch ein gesegnetes Wochenende.
Eure Anja

Kommentare:

  1. Wow - wie genial!
    Das ist ja einfach klasse! Tolle Idee!

    Alles Liebe, katrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anja,

    super Idee! Vorallem ist das Jeansblau immer eine super Farbe zu vielem Anderen.

    LG Stephanie

    AntwortenLöschen
  3. Moin Anja,
    du sprühst ja nur so voller guter Ideen. Das sieht ja schön aus und ist eine richtig tolle Idee.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Hab sie heute in natura gesehen. Könntest gerade bei uns als Designerin anfangen! Klasse Idee und schönes Stück.

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anja,
    klasse Idee mit dem Jeanssaum. Habe das tolle Stück ja auch in natura bewundern dürfen.
    LG Christine

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja eine tolle Idee, vielen Dank fürs Zeigen. Zum Glück hab ich noch einiges an Jeansstoff gebunkert, das werde ich auf jeden Fall ausprobieren!!!
    Liebe Grüsse, Andrea

    AntwortenLöschen